Peru, Lima

Australien – Zurück nach Hause
Juni 12, 2017
Peru, Puno & Titikaka See
Juli 12, 2017

Lima

Lima

Kleine Belohnung für den langen Flug

Auf nach Peru – und somit das erste Mal nach Südamerika. Nach einem nervenraubenden unendlichen langen Flug (langsam reicht es wirklich mit der Fliegerei) war ich nach 36 Stunden endlich am Ziel in Lima. Der Stopover in den USA – inklusive Immigration, Gepäck neu einchecken und unglaublich netten und hilfsbereiten Mitarbeiter *räusper* – war dann wirklich zu viel für mich. Noch halb krank und daher ziemlich kaputt kam ich mitten in der Nacht in Lima an. Ich war unendlich froh, dass mich ein Fahrer vom Hotel am Flughafen abgeholt hat, den meine Mama zuvor bestellt hatte. Sie war ganz gemütlich von Deutschland aus schon mittags gelandet und ist nun für die nächsten 4 Wochen mit mir auf Reise. Noch mehr Freude J  Trotzdem hatte ich in Lima sehr gemischte Gefühle. Wir hätten unsere Reise aufgrund der starken Regenfälle und der darauffolgenden Überschwemmungen fast abgesagt und waren immer noch unsicher ob die Entscheidung die Richtige war. Ein Stromausfall am nächsten Tag machte die Lage nicht unbedingt besser. Dennoch erkundeten wir einige Sehenswürdigkeiten der Stadt und konnten sogar ohne wirkliche Spanisch Kenntnisse uns einigermaßen verständigen. Das Englisch wirklich so wenig bzw. gar nicht gesprochen wird hätte ich nicht erwartet.

Lima

Der größte Kulturschock war aber die Sicherheitslage in Lima im Allgemeinen. Überall standen Security Officer vor den Häusern und Eingängen, alles war eingezäunt oder von einer großen und hohen Mauer geschützt. Die Frauen in der Stadt hielten alle immer eine Hand an ihrer Handtasche und die Stimmung war – im Gegensatz zu Asien – viel angespannter. Ich hatte das erste Mal auf meiner Reise wirklich Angst, auch wenn sie wahrscheinlich unglaublich unbegründet war. Die Angst legte sich sobald wir in Lima mit unserer Reisegruppe unterwegs waren.

Entgegen meiner normalerweise sehr kritischen Einstellung gegenüber organisierten Reisen hatten wir uns doch entschlossen eine 12tägige Peru Tour zu buchen. Und wir wurden, um so viel voraus zu nehmen, auch wirklich nicht enttäuscht. Start war in einem Hotel in Lima von wo aus es am nächsten Morgen mit dem Flugzeug ins 2800m hoch gelegene Puno am Titicaca See ging.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page
Ines Schlenker
Ines Schlenker

Ich bin Ines und erfülle mir momentan meinen Traum meiner Weltreise :)
Bin ein offener, neugieriger, abenteuerlustiger Mensch der immer etwas zu tun haben muss – ob Sport machen, Freunde treffen, lesen, kochen, backen oder einfach draußen in der Natur sein.
Habe letztes Jahr meinen Master in Digital Pioneering abgeschlossen und davor meinen Bachelor in internationaler Wirtschaftsinformatik gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.